Kommunizieren Sie persönlich

Ein lebendiger und spannender digitaler Dialog hält Kundenbeziehungen jung und lässt dem drögen Alltag und gefährlichen Beziehungstrott keine Chance. Dazu müssen Sie die Wünsche Ihrer Empfänger kennen und erfüllen. Und das gelingt Ihnen mit unseren drei Regeln:

1. Bleiben Sie aufmerksam

Eine Herausforderung, die Sie im Marketingalltag meistern müssen, ist die Kommunikation mit Ihren Kunden lebendig zu halten. Dies gelingt Ihnen insbesondere dann, wenn Sie für den Anderen interessante Botschaften senden – Was natürlich voraussetzt, dass Sie auch wissen, was sich Ihr Gegenüber wirklich von Ihnen wünscht. Bleiben Sie darum stets aufmerksam. Achten Sie auf die Signale Ihrer Abonnenten – insbesondere auf die non-verbalen. Auf diese Weise sind Sie stets im Bild, welche Erwartungen an Sie gestellt werden.

Für einen wirklich umfassenden Überblick über die Wünsche, Bedürfnisse und Erwartungen Ihrer Leads und Kunden stehen Ihnen heute übrigens zahlreiche Informationsquellen zur Verfügung:

Ihr CRM:

Das CRM liefert Ihnen wertvolle Erkenntnisse aus der Historie Ihrer Beziehung – neben den persönlichen Daten sind dies zudem Informationen zu früheren Bestellungen oder im Rahmen von Support-Anfragen geäußerten Wünschen.

Ihr E-Mail-Versand- oder Kampagnenmanagement-System:

Eine weitere wertvolle Informationsquelle sind die individuellen Response-Raten, die Ihnen die Analysedaten Ihrer Kampagnen liefern. Aus Ihnen lassen sich zuverlässig relevante Themen, Interessen und Vorlieben ableiten. Außerdem erfahren Sie anhand dieser Daten viel zum aktuellen Status jeder Beziehung, auf den Sie dann individuell reagieren können. So erfordert beispielsweise ein Empfänger, der Ihre E-Mails schon länger nicht mehr geöffnet hat, mehr Aufmerksamkeit und andere Botschaften als ein treuer Öffner.

Ihr Online-Shop:

Bestellhistorien und offene Warenkörbe verraten Ihnen eindeutig, wofür das Herz jedes Kunden schlägt. Perfekt für Sie. Sie haben damit die Möglichkeit, ähnliche Angebote zu unterbreiten. Oder im richtigen Moment gut zuzureden, um doch noch eine Conversion herbeizuführen.

Ihre Business-Intelligence:

Die Daten aus Ihrem CRM, aus Dialog-Tools und Shop zusammen ermöglichen es Ihnen übrigens, ein besonders aussagekräftiges Profil zu erstellen. Denn gut gemischt im Topf Ihrer Recommendation Engine erhalten Sie daraus wertvolle Empfehlungen für Angebote, die bei Ihren Interessenten wirklich gut ankommen.

2. Erfüllen Sie die in Sie gesetzten Erwartungen

Nachdem Sie nun wissen, wie Sie Ihre Empfänger glücklich machen können, ist es an der Zeit für die persönliche Kommunikation mit ihnen. Die direkte namentliche Ansprache jedes Empfängers ist dabei selbstverständlich. Sie punkten jedoch besonders. Denn Sie senden jedem Empfänger zum perfekten Zeitpunkt die richtigen Botschaften. Und genau diese Aufmerksamkeit und Ihr damit gezeigtes Interesse hält die Beziehung Ihrer Leads und Kunden zu Ihnen am Leben. Schließlich gelingt es Ihnen dank hoch personalisierter Botschaften stets perfekt, deren Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen.

3. Sorgen Sie ab und zu für spannende Überraschungen

Gönnen Sie Ihrer Kundenbeziehung von Zeit zu Zeit eine kleine, erfrischende Extravaganz: Setzen Sie dazu ab und zu ergänzend zu Ihrem regulären Newsletter auf ein überraschendes Stand Alone-Format. Und beachten Sie auch dabei: Ihre Überraschung kommt nur dann an, wenn Sie zum jeweiligen Empfänger passt. Aber das ist für Sie ja kein Problem.

Newsletter

Top-Knowhow im Abo

Kostenlos und unverbindlich: Jetzt einfach zum rabbit-Newsletter anmelden: