Erfolgreich Daten. Leicht gemacht.

Erfolgreich Daten. Leicht gemacht.

Ob Sie beim Daten erfolgreich sein oder einen potenziellen Kunden für das Abonnement Ihres Newsletters begeistern wollen: richtig aufgebrezelt und mit dem perfekten Anmachspruch klappt‘s einfach! Was das für eine verführerische und rechtssichere Newsletter-Anmeldung und damit einen tollen Beziehungsstart bedeutet, das erfahren Sie hier:

Sehe ich auch gut aus? Machen Sie Ihre Newsletter-Anmeldung richtig sexy.

Wer ausgeht, um einen potenziellen Lebenspartner kennenzulernen, oder zum ersten Date verabredet ist, der macht sich dazu richtig schick. Schließlich geht es hier um etwas! Einen unwiderstehlichen Eindruck zu machen und Begehrlichkeiten zu wecken.

Genau darum geht es auch beim ersten Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Newsletter-Anmeldung. Je verführerischer Sie Ihr Angebot inszenieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass auch die richtigen Personen schwach werden. Und Ihnen ihre Permission für mehr 😉 geben.

Zu Dir oder zu mir? Der Anmachspruch muss passen!

Richtig schick und unübersehbar setzen Sie Ihren Newsletter-Service beispielsweise mithilfe eines Pop-Ups auf Ihrer Startseite in Szene. Nutzen Sie dazu ein aufmerksamkeitsstarkes Visual und einen für Ihre Zielgruppe maßgeschneiderten Anmachspruch – hier eher Nutzenversprechen genannt. Und weil oftmals ein kleines Incentive (im Club wäre das der spendierte Drink) das entscheidende Erfolgselement darstellt, können Sie auch dieses als Abschlussverstärker einsetzen. Dabei kann es sich um exklusiven Content, einen individuellen Rabatt oder die versandkostenfreie Bestellung handeln.

Schnelle Nummer? Warum nicht!

Ebenfalls wirksam sind Schnellanmeldeboxen, die Ihren Newsletter bewerben. Begnügen Sie sich in Ihnen mit der Angabe der E-Mail-Adresse und fertig. Empfehlenswert sind aber auch gesonderte Newsletter-Anmeldeseiten. Gestalten Sie diese übersichtlich und führen Sie das Objekt Ihrer Begierde sicher zur Anmeldung. Bei aller Konzentration auf das Wesentliche darf neben einem relevanten Nutzenversprechen dennoch nicht ein Link zu Ihrer Datenschutzbestimmung fehlen. 

Am erfolgreichsten sind Sie in Sachen Beziehungsanbahnung übrigens, wenn Sie auf eine Kombination all dieser Maßnahmen setzen.

Sie wollen mehr? Aber nicht zu früh.

Seien Sie bei ihrem ersten Date mit Ihren Neuabonnenten nicht zu fordernd. Setzen Sie lieber auf Datensparsamkeit bei der Anmeldung zu Ihrem Newsletter. Die E-Mail-Adresse genügt schließlich, um künftig in Kontakt zu bleiben. Mehr über Ihre neuen Abonnenten sollten Sie erst erfragen, wenn die Liebe gewachsen und Vertrauen entstanden ist.

Der perfekte Start erspart künftigen Ärger

Rosarote Brille, Wolke 7 – schön und gut. Lassen Sie auf dem Weg in eine neue Beziehung dennoch die Vernunft walten. Achten Sie daher darauf, dass Ihr Anmeldeprozess DSGVO-konform ist. Setzen Sie dazu einfach elegant auf den Double-Opt-in Prozess.

Fragen Sie also lieber doppelt nach, ob die künftige Beziehung auch wirklich gewünscht ist. Immerhin beugt ein einfacher Klick auf den Bestätigungslink Ihrer im Anschluss an die Newsletter-Anmeldung ausgelösten Double-Opt-in-Mail im Zweifel großem Kummer vor.

Denn er ist der zweifelsfreie Beleg dafür, dass sich Ihre neue Eroberung aus freien Stücken bewusst für Sie entschieden hat. Möglichen Abmahnungen nimmt dies bei Beziehungskrisen schnell den Wind aus den Segeln.

Klammern Sie nicht. Ihre Beziehung beruht schließlich auf Freiwilligkeit.

Ein letzter Tipp noch ganz zum Schluss: Weisen Sie bereits zu Beginn jeder neuen Beziehung darauf hin, dass Ihr Gegenüber diese jederzeit einfach so wieder beenden kann. Das schafft Vertrauen und erleichtert so manchem die Entscheidung für ein Abonnement. Die beste Gelegenheit bietet sich Ihnen dazu auf der Anmeldeseite zu Ihrem Newsletter.

Newsletter

Top-Knowhow im Abo

Kostenlos und unverbindlich: Jetzt einfach zum rabbit-Newsletter anmelden: